Prävention

Infektionen vermeiden ist besser als sie zu behandeln – das ist der Grund für die außerordentlich wichtige Rolle der Infektionsprävention im Gesundheitswesen. Deshalb gilt es praxisnahe, wirksame und gut umsetzbare Hygienemaßnahmen zu implementieren, um die Compliance des ärztlichen und pflegerischen Personals bestmöglich zu unterstützen. Neben der Basishygiene (z. B. Hände– und Flächendesinfektion oder Barrieremaßnahmen wie Untersuchungshandschuhe ) gehören auf die jeweilige Infektionsart zugeschnittene Hygienemaßnahmen: So auch Handlungsempfehlungen zur Prävention Device-assoziierter Infektionen oder spezifische Maßnahmen bei Auftreten von Noroviren und antibiotikaresistenter Erreger. Best Practice-Beispiele bieten wertvolle Umsetzungshilfen für Krankenhäuser, Reha-Kliniken, OP-Zentren, Arztpraxen und Alten- und Pflegeheime.

Fragen Sie unser Team
ask
Melden Sie sich für unseren Newsletter an.